Einsendung des Materials

Die Einsendung des Materials (Histologie, Zytologie) erfolgen über:

  • den Hol- und Bringdienst unseres eigenen Fahrdienstes
  • externe Kurierdienste
  • Postversand mit vorfrankierten Versandtüten
  • Hol- und Bringedienst am Standort

Versand der Befunde

Der Befundversand erfolgt über: 

  • Datenfernübertragung direkt in Ihre EDV
  • den Hol- und Bringdienst unseres eigenen Fahrdienstes
  • Briefpost
  • Fax
  • Hol- und Bringedienst am Standort

Die Befunde sind in der Regel innerhalb von 24 h nach Praxiseingang erstellt, bei schwierigen Fällen mit längerer Barbeitungszeit wird der Einsender über die Zeitverzögerung informiert.

Für die gynäkologische Zytologie werden Vergleichsstatistiken und Recalllisten für Patienten mit kontrollbedürftigen Befunden  für die Qualitätssicherung erstellt.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit mit den klinischen Partnern nehmen wir an verschiedenen Tumorkonferenzen (Brustzentrum, Allgemeines Tumorzentrum) teil und beteiligen uns an Weiterbildungsveranstaltungen der Kollegen mit Vorträgen und Fallvorstellungen.

Für die erweiterten Untersuchungen (molekular-pathologische-, onkologische Panel-Untersuchungen und HPV) arbeiten wir eng mit unseren Partnern des MVZ Trier zusammen. Wir versenden das Material (bei onkologischen Fragestellungen nach Rücksprache mit dem Kliniker) und arbeiten deren Befund in unseren Hauptbefund ein und Sie bekommen den kompletten Befundbericht mit eventueller Therapieempfehlung.